Was suchen Sie?
©

Anschaffung von Chinchillas

Während die Bedürfnisse von Chinchillas früher in der Pelztierhaltung komplett ignoriert wurden, weiss man heute viel besser, was die flauschigen Nager brauchen. Vor einer Anschaffung sollten Sie sich unbedingt gründlich über die Bedürfnisse und das Verhalten von Chinchillas informieren. Denn im Idealfall sind Sie 20 Jahre lang für das Wohlergehen der Tiere verantwortlich.

Voraussetzungen für die Chinchillahaltung

Chinchillas sind exotische und recht anspruchsvolle Haustiere. Folgendes muss vorhanden sein, damit Mensch und Chinchillas zusammen glücklich werden:

  • genügend Platz für Gehege und Auslauf
  • genügend Zeit für Füttern, Käfigreinigung und Auslauf inkl. Beschäftigung am Abend
  • Freude am Beobachten anstatt Bedürfnis, das Tier zu streicheln
  • Toleranz gegenüber überall verteilten Kotkügelchen
  • keine Allergie auf Gräser, Heu und Einstreu
  • Ferien- und Notfallbetreuung sicherstellen
  • finanzielle Rücklagen für Notfälle

Unsere Checkliste «Kritische Fragen vor der Chinchilla-Anschaffung» zeigt Ihnen kritische Fragen auf, die Sie sich unbedingt vor der Anschaffung einer Chinchillagruppe stellen und ehrlich beantworten sollten.

Vorsicht vor Qualzucht bei Chinchillas

Obwohl Chinchillas erst wenige Jahrzehnte in Menschenhand gehalten werden, wurden sie optisch bereits durch Zucht verändert. Einige Zuchtvarianten sind allerdings als Qualzucht anzusehen.

Qualzuchten sind Zuchtformen, die zu Einschränkungen, Leiden, Schmerzen, Schäden oder Verhaltensstörungen bei Lebewesen führen. Sie schränken die betroffenen Chinchillas also mehr oder minder ein und machen sich häufig sowohl in der psychischen als auch in der physischen Gesundheit bemerkbar. Nicht jede Qualzucht ist sofort als solche erkennbar.

  • Zwerg-Chinchillas

    Ein genetischer Defekt führte zur Entstehung von Zwerg- bzw. Dwarf Chinchillas:

    • nur etwa halb so gross und halb so schwer wie normale Chinchillas
    • leiden häufig unter weiteren mit dem Zwergwuchs verbundenen Anomalien
    • weisen daher eine geringere Lebenserwartung auf
    • bei weiblichen Zwergchinchillas treten Probleme bei der Geburt auf (Jungtiere zu gross)
  • Chinchillas mit Locken

    Locken-, Rex oder Curly Chinchillas:

    • gekräuseltes Fell
    • auch die für die Orientierung wichtigen Sinneshaare am Kopf gekräuselt und spröde (Probleme bei Orientierung, insbesondere im Dunkeln)
    • Hinweise auf eine geringere Lebenserwartung der Locken-Chinchillas

Woher sollen die Chinchillas kommen?

Es gibt viele Möglichkeiten, wo Sie Chinchillas adoptieren oder kaufen können:

  • Tierheim

    • Möglichkeit, Chinchillas vorher kennenzulernen und zu beobachten
    • Beratung durch Fachpersonal
    • Tiere, die ein neues Zuhause brauchen und nicht extra "produziert" wurden
    • Unterstützung bei Problemen auch nach der Adoption
    • meist Rückgaberecht bei Problemen
    • Herkunft und Geschichte der Tiere nicht immer bekannt
  • Zucht

    Leider ist es kaum möglich, seriöse Zuchten für Chinchillas zu finden. Es gibt keine Zuchtverbände, die verbindliche Regel aufstellen.

    Folgende Punkte helfen bei der Auswahl:

    • Tiere werden gut und nach Geschlechtern getrennt gehalten
    • Chinchillas wirken gesund
    • Fragen zu Zuchtzielen werden offen beantwortet
    • werden Tiere im Notfall zurückgenommen?

    Werden die Chinchillas vor allem auf Aussehen und nicht auf Gesundheit und Charakter gezüchtet, sollten sie Abstand vom Kauf nehmen, insbesondere wenn Qualzuchtmerkmale zu den Zuchtzielen gehören.

  • Zoofachhandel

    Kaufen Sie keine Chinchillas im Zoofachhandel. Adoptieren Sie besser Chinchillas aus dem Tierheim oder kaufen Sie sie bei seriösen Züchter*innen.

    Chinchillas aus dem Zoofachhandel:

    • stammen meist von unseriösen Züchter*innen oder aus Massenzuchten
    • werden häufig auf Aussehen (Qualzucht) statt auf Gesundheit gezüchtet
    • können krank oder trächtig sein
  • Kleinanzeigen

    In Kleinanzeigen versuchen seriöse wie unseriöse Züchter*innen sowie Privatpersonen ihren Chinchilla zu verkaufen. Seien Sie kritisch und prüfen Sie die Angebote auf ihre Seriösität, bevor Sie Chinchillas kaufen.

    Tiere von Privatpersonen suchen aus verschiedensten Gründen ein neues Zuhause. Wenn Sie sich für solche Tiere entscheiden, ersparen Sie den Tieren unter Umständen den Umweg über ein Tierheim.

    Folgendes sind häufige Probleme bei solchen Angeboten:

    • Tiere aus unkontrollierten Hobbyzuchten (Inzucht)
    • kaum Beratung
    • meist keine Rücknahme bei Problemen

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren