What are you looking for?
©

Das Kaninchen

Kaum ein anderes Kleinsäugetier hat über die letzten Jahrzehnte neben dem Meerschweinchen eine derart grosse Bedeutung für den Menschen erlangt. Mittlerweile gelten Kaninchen nicht mehr nur als Fleisch- und Felllieferanten, sondern werden oft als vollwertige Haustiere angesehen, die auch viele erwachsene Tierfans haben. Leider müssen sie sogar als Versuchstiere in der Industrie herhalten. Obwohl die natürlichen Bedürfnisse von Kaninchen längst bekannt sind, werden heute noch viele dieser sensiblen Hoppler falsch - z.B. einzeln - gehalten.

Kaninchen oder Hase?
Umgangssprachlich werden die beiden Begriffe oft gleichbedeutend verwendet. So bezeichnet man etwa Zwergkaninchen oft als Zwerghäsli. Biologisch gesehen sind die beiden nicht direkt verwandt und unterscheiden sich im Körperbau und im Verhalten. So leben Kaninchen meist in Gruppen und graben Höhlen, Feldhasen tun dies nicht und sind Einzelgänger. Bei Haustieren handelt es sich immer um Kaninchen, Feldhasen sind nicht domestizierte Wildtiere.

Steckbrief

Grösse und Gewicht
20 bis 70 cm,
1 bis 8 kg

Lebenserwartung
10 bis 12 Jahre, Zwergkaninchen etwas weniger

Ur-Ahn
europäisches Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus)

Haustier seit
500 bis 600 Jahren

Aktivitätszeit
tagaktiv

Haltungskosten
mind. 600 CHF pro Jahr für zwei Tiere

Zeitaufwand
mind. 1 Stunde pro Tag

Aktivitäten
beobachten
trainieren
evtl. streicheln

We use cookies on our website. If you stay on the website, you agree to the use of cookies. Further details can be found in our data protection declaration (German).

Accept