What are you looking for?
©

Anschaffung von Meerschweinchen

Die Anschaffung von Meerschweinchen muss gut überlegt und vorbereitet sein. Die kleinen Nager sind sehr gesellig und brauchen Artgenossen für ein tiergerechtes Leben. Entsprechend viel Platz muss vorhanden sein - im Idealfall in einer Aussenanlage.

Voraussetzungen für die Meerschweinchenhaltung

Nach wie vor werden im Handel viel zu kleine Käfige angeboten. Eine tiergerechte Haltung ist in solch beengten Plastikwannen nicht möglich. Damit sich ihre Schützlinge lange wohl fühlen und sie ihre natürlichen Bedürfnisse ausleben können, sollten Sie folgene Punkte beachten:

  • Aussenhaltung: raubtiersicheres Gehege in passender Grösse
  • Innenhaltung: passendes Platzangebot an ungestörtem Ort
  • Ausschluss von Allergien in Familie
  • genügend Zeit für regelmässige Pflege und Beschäftigung
  • Bereitschaft für jahrelange Verpflichtung
  • Sicherstellung der Notfallversorgung
  • Sicherstellung der Ferienvertretung
  • genügend finanzielle Mittel zur Versorgung der Tiere bei Krankheit, Unfall

Woher sollen die Meerschweinchen kommen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wo man Meerschweinchen adoptieren oder kaufen kann:

  • Tierheim

    • persönliche Beratung und Möglichkeit, Tiere kennenzulernen
    • Tiere, die ein Zuhause brauchen
    • Unterstützung bei Problemen auch nach der Adoption
    • Möglichkeit, Tiere im Notfall zurückgeben zu können (z.B. bei Unverträglichkeit in der Gruppe)
    • Tiere meist bereits erwachsen/älter und dadurch ruhiger und robuster
    • Herkunft und Geschichte der Tiere nicht immer bekannt
  • Zucht

    • Tiere werden zum Verkauf «produziert»
    • für Laien oft schwierig, seriöse Züchter zu erkennen
    • Haltung lässt oft zu wünschen übrig (viele Tiere auf engem Raum, meist Stallhaltung, Gehege oft nicht artgerecht eingerichtet)
  • Zoofachhandel

    Der Zoofachhandel ist einzig am Verkauf der Tiere interessiert:

    • Verkauf der Tiere ist Hauptziel
    • meist keine oder schlechte Beratung
    • keine Hilfe bei nachträglichen Problemen
    • Herkunt der Tiere oft unbekannt
    • oftmals Tiere aus «Massenproduktion»
    • Rücknahme der Tiere meist ausgeschlossen
    • häufiger Parasitenbefall infolge schlechter Haltung
  • Kleinanzeigen

    • viele unseriöse Anbieter*innen (Massenzuchten, schlechte Haltungen und Krankheiten wegen mangelnder Hygiene)
    • Tiere aus unkontrollierten Hobbyzuchten (Inzucht)
    • Beratung nicht immer kompetent
    • meist keine Rücknahme bei Problemen
    • für Laien oft schwierig, tierfreundliche Haltung zu erkennen

Vorsicht vor Qualzuchten bei Meerschweinchen

Qualzuchten sind Zuchtformen, die zu Einschränkungen, Leiden, Schmerzen, Schäden oder Verhaltensstörungen bei Lebewesen führen. Sie schränken die betroffenen Meerschweinchen also mehr oder minder ein und machen sich häufig sowohl in der psychischen als auch in der physischen Gesundheit bemerkbar. Leider ist nicht jede Qualzucht sofort als solche erkennbar.

  • Nackt-Meerschweinchen

    • haarlose Meerschweinchen, ursprüglich im Labor gezüchtet
    • verlieren viel mehr Wärme, benötigen daher mehr Energie und somit mehr Futter um Körperwärme aufrecht zu erhalten
    • anfälliger für Erkältungen, Sonnenbrand, Verletzungen
    • aufgrund verkümmerter/fehlender Tasthaare in Orientierung eingeschränkt
  • Kreuzungen mit Dalmatiner- und Schimmel-Meerschweinchen

    • Meerschweinchen mit Dalmatiner- oder Schimmelfärbung sind gesund, haben jedoch ein Gen, welches bei Verpaarung beider Färbungen zu nicht lebensfähigen Jungtieren führt.
    • Verpaarungen mit anderen Farbschlägen wie Weissschecken, weissen oder cremefarbenen Tieren führt oft zu behinderten Jungtieren
    • Jungtiere aus oben genannten Verpaarungen sind oft blind, haben verkümmerte Organe und fehlende Zähne. Bei der Geburt können auch die Muttertiere sterben.
  • Fehlende und verkümmerte Tasthaare (Vibrissen)

    • Bei verkrümmten oder fehlenden Tasthaaren sind die Tiere stark in ihrer Orientierung eingeschränkt.
  • Langhaar-Meerschweinchen

    • durch das übermässig lange Fell oftmals in Bewegung eingeschränkt
    • benötigen Hilfe bei der Fellpflege
    • haben häufig schlecht isolierendes Fell und frieren daher schnell

We use cookies on our website. If you stay on the website, you agree to the use of cookies. Further details can be found in our data protection declaration (German).

Accept