Nutztierdossiers
 

Nutztier-Reihe «immer mehr, immer schneller, immer billiger»

Mehr Respekt für die Nutztiere!

Nutztiere verdienen für ihre ausserordentliche Leistung mehr Respekt. Sie bezahlen für unseren Konsum einen hohen Preis und haben dafür ein tiergerechtes Leben verdient. Einerseits können wir einen Beitrag leisten, indem wir sparsam und bewusst Fleisch, Eier, Fisch und Milchprodukte konsumieren und geniessen. Andererseits können wir beim Kauf von tierischen Produkten auf tierfreundliche Haltung achten und Bio- oder Freiland-Label bevorzugen. Wir möchten die Bevölkerung sensibilisieren und die Wertschätzung für die Nutztiere fördern.

Nutztier-Reihe «immer mehr, immer schneller, immer billiger»

Der Zürcher Tierschutz veröffentlicht in loser Folge Dossiers zu verschiedenen Nutztier-Themen, die auf einen bewussteren Umgang mit tierischen Nahrungsmitteln abzielen. Selbst bei gleich bleibendem Pro-Kopf-Konsum von tierischen Nahrungsmitteln müssen aufgrund der Bevölkerungszunahme immer mehr tierische Nahrungsmittel produziert werden – in der Schweiz, der EU und weltweit. In Kombination mit dem steigenden Kostendruck in der Landwirtschaft führt dies zu immer mehr Tierleid. Das Motto lautet seit Jahren: «immer mehr, immer schneller, immer billiger». Die Intensivierung führt zu Massentierhaltung und Tierfabriken. Es werden noch mehr Tiere pro Fläche und Betrieb gehalten. Zudem wird die Leistung der Tiere durch züchterische und gentechnische Eingriffe sowie Futterzusätze laufend gesteigert. Beides ist aus Tierschutzsicht höchst fraglich.

Bisher erschienene Dossier und dazugehörige Medienmitteilung:

Das Masthuhn:

Die Legehenne:

 

Hochleistungstiere

Küken werden millionenfach produziert. © Eky Chan - fotolia.com
Masthuhn - in der EU ohne Tageslicht. © molotok289 - fotolia.com
Tausende Masthühner in endlosen Hallen © StefanBroeckling - flickr.com
Legehennen im Wintergarten. © Zürcher Tierschutz
 

Tipps für bewussten Konsum