Pelzsaison 2020/2021
 

Kampagne «echt Pelz – echt grausam»

Das Endziel unserer Kampagne «echt Pelz – echt grausam» ist ein Pelz-Importverbot, das aber politisch bisher keine Chance hatte. Dank der im Dezember 2019 von Nationalrat Matthias Aebischer eingereichten Motion rückt ein schweizweites Importverbot wieder in greifbare Nähe.

 

Petition & Video für Importverbot

Der Zürcher Tierschutz unterstützt die Petition von Campax, mit der die Motion Aebischer begleitet und der Druck auf Bundesbern erhöht werden soll. Jede Stimme bringt uns dem dringend nötigen Importverbot ein Stück näher. Helfen Sie also mit und unterschreiben Sie die Forderung nach einem Importverbot!

Auch bei Schweizer Prominenten aus Kultur, Sport und Politik findet das Importverbot breite Unterstützung. In einem Video machen sie Druck aufs Parlament.

Hier gehts zum Video und zur Pressemitteilung... 

 

Gemeinsame Aktion mit VIER PFOTEN

Da wir Fashion Stylers seit 2018 wegen fehlender Deklarationen und Qualpelz kritisieren und keine Besserung in Sicht war, haben wir VIER PFOTEN dieses Unternehmen als Ziel für ihre Pelzkampagne 2021 vorgeschlagen. Als der Zürcher Tierschutz und VIER PFOTEN Mitte März eine gemeinsame Protestaktion gegen Fashion Stylers ankündigten, zeigte sich das Modeunternehmen endlich gesprächsbereit. Die geplante Aktion haben wir dann genutzt, um auf das Leid der 100 Millionen Pelztiere aufmerksam zu machen, die jedes Jahr für die Modeindustrie sterben. Die gemeinsame Aktion war zugleich ein Weckruf an die ganze Modebranche, freiwillig auf tierquälerische Pelzprodukte zu verzichten. Denn Echtpelz ist nicht mehr zeitgemäss und ethisch nicht vertretbar.

 

Ladenrecherche 2020: Revidierte Deklarationsverordnung bringt wenig Transparenz

Von Ende Oktober bis Anfang Dezember 2020 haben wir erneut eine Ladenrecherche durchgeführt. Noch immer sind 15% der geprüften Echtpelzartikel ohne Deklaration und bei 2 von 5 Produkten fehlt die neu vorgeschriebene «Echtpelz»-Kennzeichnung. Zudem liegen billige Qualpelze aus China weiterhin im Trend.
Unsere Recherche brachte aber auch Erfreuliches ans Licht: In 8 der 20 besuchten Läden fanden wir keine Echtpelzartikel mehr. Kofler stellte gar einen neuen Rekord auf: Das Innerschweizer Unternehmen wurde in nur 6 Monaten pelzfrei, das hat bisher kein grösseres Modehaus geschafft! Auf Nachfrage bestätigten auch Bogner, Schweiz, Och Sport, House of Jeans und Relax, dass sie neu pelzfrei sind. Und Modekeller wird 2021 ebenfalls nur noch die Restbestände abverkaufen.

 

Der ZT-Bericht im Seesicht-Magazin

Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Seesicht-Magazin konnten wir im November 2020 auf die Tierquälerei hinter Pelzprodukten aufmerksam machen. Gleichzeitig erläuterten wir, warum Deklarationen und freiwilliger Verzicht nicht genügen, um tierquälerischen Echtpelz in der Schweiz zum Verschwinden zu bringen.

 


Selbstverständlich bleiben wir auch in der aktuellen Herbst-Winter-Saison am Thema dran und führen die Gespräche mit Modehäusern weiter.

 

 

 

Pelz 2020 / 2021

Aktion mit Vier Pfoten
Gemeinsame Aktion mit VIER PFOTEN gegen Echtpelz: 1000 Fahnen sollen auf das Leid der jährlich 100 Millionen für die Pelzmode getöteten Tiere aufmerksam machen.
© Zürcher Tierschutz
Deklaration Echtpelz
Mit Inkrafttreten der revidierten Pelzdeklarationsverornung muss jeder Pelzartikel die Aufschrift «Echtpelz» tragen.
© Zürcher Tierschutz
Pelzrecherche 2020
Trotz korrekter Deklaration täuscht diese Etikette europäische Schutznormen zur Tierhaltung vor, die nicht existieren. Käfighaltung mit Gitterböden ist das pure Gegenteil.
© Zürcher Tierschutz
 

Weitere Informationen: