Jelmoli verzichtet auf Echtpelz
 

Zürcher Tierschutz unterstützt Jelmoli beim Pelz-Ausstieg

Medieninformation vom 18. Oktober 2018

 

Seit 2014 kämpft der Zürcher Tierschutz mit der Kampagne «echt Pelz – echt grausam» gegen tierquälerische Pelzmode an. Grosser Erfolg: Im Frühling 2019 wird nun der renommierte Department Store Jelmoli pelzfrei. Nach anfänglicher Kritik konnte der Zürcher Tierschutz das Traditionsunternehmen durch kompetente Beratung zu einer konsequenten, schrittweisen Reduktion des Pelzangebotes motivieren. Der Zürcher Tierschutz lobt die gute Zusammenarbeit und das klare Bekenntnis von Jelmoli zu mehr Tierschutz.


Ganze Medienmitteilung (pdf)

 

Frühere Medienmitteilungen:

 
Weitere Informationen unter Pelzwinter 2018/2019 und auf unserer Pelzseite mit einer Übersicht zur Pelzproblematik und zu unserer Kampagne «echt Pelz - echt grausam».

 

Für Rückfragen:
Nadja Brodmann, Zoologin, 
Geschäftsleitung Zürcher Tierschutz
079 334 91 70   /   (044 261 43 36) 
nbrodmannanti spam bot@zuerchertierschutzanti spam bot.ch

Zürcher Tierschutz
Zürichbergstrasse 263
CH-8044 Zürich
www.zuerchertierschutz.ch

 

 

 

 

 

Bildmaterial

Pelzaustieg Jelmoli
Jelmoli wird pelzfrei!
© Zürcher Tierschutz
Pelzaustieg Jelmoli
Selbst in der Kindermodeabteilung von Jelmoli gab es früher viel Echtpelz.
© Zürcher Tierschutz
Pelzaustieg Jelmoli
Auch Canada Goose Jacken mit Kojote-Pelzkragen aus tierquälerischer Fallenjagd wird es in Zukunft nicht mehr geben.
© Zürcher Tierschutz
Pelzaustieg Jelmoli
Pelz-Accessoires wie diese Handtasche sind bereits weitgehend abverkauft.
© Zürcher Tierschutz
Pelzaustieg Jelmoli
Fortschritt für den Tierschutz: Ab Frühjahr 2019 verzichtet Jelmoli auch im Bereich «Wohnen» auf Echtpelz.
© Zürcher Tierschutz

Bilder zum Download anklicken