Pelzsaison 2019/2020
 

Kampagne «echt Pelz – echt grausam»

Der Zürcher Tierschutz setzt sich mit seiner Kampagne «echt Pelz – echt grausam» seit 2014 für eine korrekte Umsetzung der Pelzdeklarationsverordnung und einen freiwilligen Pelz-Verzicht der Modehäuser ein. Ziel ist jedoch ein Pelz-Importverbot, das aber politisch bisher nicht zum Durchbruch kam.

Mit unseren Recherchen haben wir die Deklarationsmängel in den Läden entlarvt und diese Gesetzesverstösse öffentlich angeprangert. Zudem haben wir das für die Kontrollen zuständige Bundesamt BLV wiederholt kritisiert, weil es für die korrekte Umsetzung der Deklarationsverordnung zuständig ist. Dank unserem Druck wurde am BLV im Jahr 2018 extra für Pelz-Kontrollen eine 80%-Stelle geschaffen.

 

BLV-Bericht zur Kontrollperiode 2018/2019

Die Ergebnisse dieser ersten intensiven Kontrollperiode 2018/2019 wurden am 7. August 2019 vom BLV publiziert. Das Resultat ist ernüchternd:

Von total 163 kontrollierten Verkaufsstellen mussten 116 beantstandetet werden, das entspricht einem Anteil von 71%! Bei den Erstkontrollen mussten 75% und bei den Zweitkontrollen noch 60% der Verkaufsstellen beanstandet werden. Dieses Ergebnis ist skandalös und zeigt, dass die Umsetzung der PDV noch immer stark happert und von den meisten Verkaufsstellen nicht ernst genommen wird.

Ein Grund dafür ist die milde Sanktionspraxis des BLV: Nicht oder mangelhaft deklarierte Pelzartikel müssten mit happigen Bussen bestraft werden, und im Wiederholungsfall müsste zwangsweise ein Strafverfahren gegen die Verkaufstelle eingeleitet werden. Dies hat das BLV 2018 erstmals in sechs Fällen gemacht und angekündigt, die hohe Kontrollfrequenzin der Saision 2019/20  weiterzuführen – immerhin ein Fortschritt zu den Vorjahren. Um landesweit eine einwandfreie Pelzdeklaration zu gewährleisten, bräuchte es aber neben härteren Strafen auch eine personelle Aufstockung – eine 80%-Stelle für die ganze Schweiz reicht bei weitem nicht aus.

 


Selbstverständlich bleiben wir auch in der aktuellen Herbst-Winter-Saison am Thema dran... Wir führen die Gespräche mit Modehäusern weiter und kontrollieren, ob die Pelzdeklaration gesetzeskonform umgesetzt wird.

 

 

 

Pelz 2019 / 2020

Pelzsaison 2019/2020
Noch immer hat es tierquälerische Mode mit Echtpelz in Schweizer Modehäusern und Boutiquen.
© Zürcher Tierschutz
Pelzsaison 2019/2020
Leider sind auch viele Accessoires oft noch mit Echtpelz verziert.
© Zürcher Tierschutz
Pelzsaison 2019/2020
Der Zürcher Tierschutz informiert bereits die Kleinsten, wie sie Echt- von Kunstpelz unterscheiden können und erklärt an der Standaktion «Der Pelz steckt im Detail» altersgerecht, warum Echtpelz Tieren Leid zufügt.
© Zürcher Tierschutz
 

Weitere Informationen: