Rechtliche Grundlagen
 

Bundesverfassung will Biodiversität

Für Jagd und Fischerei gibt es laut Bundesverfassung eine Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen. Der Bund legt die Grundsätze fest, insbesondere zur Erhaltung der Artenvielfalt der Fische, der wildlebenden Säugetiere und der Vögel. Im Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (JSG, Jagdgesetz) von 1986 werden die Grundsätze detailliert ausgeführt und die Kompetenzen von Bund und Kantonen festgelegt.

 

Jagdbar oder geschützt - gesetzliche Regelungen

In Artikel 5 JSG beispielsweise sind die jagdbaren Arten und deren Schonzeiten geregelt. So dürfen der Hirsch, die Gämse oder das Wildschwein nur während einiger Monate im Jahr gejagt werden. Demgegenüber sind verwilderte Hauskatzen, Rabenkrähen, Elstern und Eichelhäher übers ganze Jahr jagdbar. Das Jagdgesetz ist die wichtigste Grundlage der schweizerischen Jagdpolitik. Der Bund stellt zudem Vollzugshilfen zur Verfügung. So listet Vollzug Biodi­versität alle aktuellen und gültigen Vollzugshilfen des BAFU als Auf­sichts- oder Fachbehörde auf.

 

Die gesetzlichen Vorgaben zur Jagd bzw. zur Erhaltung der Artenvielfalt werden vom Bund festgelegt. Der Vollzug liegt jedoch bei den Kantonen. Diese können zusätzliche Verordnungen und Verfügungen festlegen, wie z.B. über Sonderbejagungen oder Abschussbewilligungen für bestimmte Tierarten. Eine Übersicht über die wichtigsten gesetzlichen Vorgaben von Bund und Kantonen, insbesondere des Kantons Zürichs, finden Sie hier.

 

Wildtierschutz wird torpediert

Zahlreiche politische Vorstösse in jüngerer Vergangenheit zielen auf eine Lockerung des gesetzlich verankerten Schutzes von Grossraubtieren hin.

Der Zürcher Tierschutz lehnt Vorstösse ab, die nur den Eigeninteressen der entsprechenden Kreise dienen und sich wildtierbiologisch nicht rechtfertigen lassen. Mehr zu den umstrittenen Themen in unserem Positionspapier und hier.

 

Komplexer Regelbedarf

© limaoscarjuliet / flickr.com
 
 

Weiterführende Informationen

Jagdgesetz (JSG)

 

Jagdverordnung (JSV)

 

Rechtsfragen zum Vollzug des Jagdgesetzes

 

Vollzug Biodiversität


Europäisches Recht
betr. Jagd und Biodiversität

 

Petition Baujagd

 

 

Rechtsfragen zu Herdenschutzhunden

 

Verordnung über die Regulierung von Steinbockbeständen

 

 

Verordnung über die eidgenössischen Jagdbanngebiete

 

 

Verordnung über die Wasser- und Zugvogelreservate von internationaler und nationaler Bedeutung

 

Kantonale Jagdverwaltung (ZH)

 

Paramentarische Gruppe "Jagd und Biodiversität". Sie will den gesetzlich verankerten Wolfsschutz auflockern.

 

Eingriffe in den Wolfsbestand. Stellungnahme von JagdSchweiz zur Änderung der Jagdverordnung.

 

JagdSchweiz. Stellungnahme zu den Konzepten Wolf und Luchs.